Glossar

Von „likes“, „hashtags“, „retweeten“ und „Shitstorms“

In der heutigen Social Media Marketing Sprache laufen einem häufig Wörter und Redewendungen über den Weg die einem oft nur mäßig bekannt sind.

Aus diesem Grund entsteht hier ein kleines aber feines Glossar, in dem die wichtigsten Begriffe einfach und verständlich erklärt werden.

„Damit’s au dr‘ Letzte blickt!“

Glossar in alphabetischer Ordnung.
Vorschläge zur Vervollständigung oder Korrektur sind herzlichst willkommen!

 

+1 Button
Hierbei handelt es sich um das Pendant zum „Like“ Button von Facebook. Google+ Nutzer können so interessante Seiten in ihren Kreisen teilen. Wichtig: Google berücksichtigt dies auch immer mehr im Suchalgorithmus.

Edgerank
Der sagenumwobene Edgerank ist ein von Facebook verwendeter Algorithmus der bestimmt, ob ein Fan die Beiträge einer Fanpage in seinem Newsfeed angezeigt bekommt oder nicht. Findet viel Interaktion statt, bspw. durch Kommentare oder Likes zu den Posts der Fanpage, steigt ihr EdgeRank und die News erreichen diesen Fan auch in Zukunft. Bei Ausbleibendem Interesse und Dialog sinkt der EdgeRank und damit die Reichweite der Fanpage.

Facebook
Derzeit größtes Soziales Netzwerk mit ca. 900 Millionen registrierten Benutzern weltweit. Das Unternehmen wurde 2004 von Mark Zuckerberg gegründet und ging im Mai 2012 an die Börse. Der gehandelte Firmenwert beträgt momentan ungefähr 15 Mrd. € (Stand Juni 2012).

Follower
Dieser Begriff wird häufig konkret im Sozialen Netzwerk Twitter verwendet und beschreibt einen Leser, welcher die „Tweets“ eines anderen Benutzer in Twitter abonniert hat.

Hashtag
Ein „Hashtag“ wird innerhalb eines „Tweets“ verwendet um die Nachricht mit einem bestimmten Stichwort oder Begriff zu verknüpfen, damit dieser von anderen Twitter-Benutzer einfacher gefunden werden kann. Dafür wird das #-Zeichen verwendet und im Anschluss der jeweilige Begriff angefügt.
Beispiel: Um einen „Tweet“ mit dem Stichwort EM2012 zu verknüpfen lautet der Hashtag „#EM2012″. Suchen nun andere Twitter-Nutzer Nachrichten in denen es um die EM2012 geht, können sie nach diesem Hashtag (oder Bestandteilen) suchen und erhalten auch Ergebnisse von Benutzern deren Nachrichten sie nicht abonniert haben.

Like
Hierbei handelt es sich um den wohl bekanntesten „Knopf“ (Button) im Internet. Hier können registrierte Facebook-Nutzer durch drücken des Buttons kundtun, dass sie den damit verknüpften Inhalt toll finden (auch „liken“). Dabei kann es sich um eine beliebige Internetseite (innerhalb Facebooks oder im World Wide Web), ein Bericht in einem Blog oder beispielsweise ein Produkt in einem Online-Shop handeln. Je nach Einstellung sehen dann mit dem Nutzer verbundene Personen innerhalb des Netzwerkes, dass sich der genannte Benutzer für diesen Inhalt interessiert. Diese Information wird so lange mit dem Profil des Benutzers verknüpft, bis dieser durch einen Klick auf „Gefällt mir nicht mehr“ deaktiviert.

Retweet
Bei einem Retweet übernimmt ein Benutzer einen Tweet eines anderen Benutzers und teilt diesen weiter unter seinem Namen.

SEO (Search Engine Optimization)
Wer sucht der findet. Und wer nicht gefunden wird, der verliert. Deshalb gilt es seine Website „findbar“ zu machen. Dies geschieht durch Anpassungen auf dem Internetauftritt („On-Site Optimierung“), aber auch durch Aktivitäten außerhalb der Seite („Off-Seite Optimierung“). Das ganze Programm nennt man dann „Suchmaschinenoptimierung“, oder eben auf englisch „SEO“

Shitstorm
Social Media kann auch nach hinten losgehen. Schaukelt sich beispielsweise ein sensibles Thema hoch und Sie werden mit haufenweise negativem Feedback auf ihren Social Media Kanälen konfrontiert, dann befinden Sie sich mittendrin im Shitstorm. Echt Scheiße.

Twitter
… ist ein Dienst, bei dem man mit Hilfe eines registrierten Accounts Nachrichten (sog. „Tweets“) verschicken kann. Diese sind auf 140 Zeichen beschränkt und werden nur von sogenannten „Followern“ gelesen. Die Anteilnahmen und Aktivität der breiten Masse in Deutschland ist aktuell noch relativ verhalten – Trend jedoch steigend.

Tweets
Kurznachricht innerhalb des Sozialen Netzwerks Twitter, welche aus max. 140 Zeichen besteht.

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.