Professionelle Webtexte (Buchvorstellung & Verlosung)

professionelle-webtexte

„Don’t tell me the moon is shining. Show me the glint of light on broken glass.“
Anton Chekhov
, russisches Multitalent des 19. Jahrhunderts und weder verwandt noch verschwägert mit Pavel Chekov, seinerseits Commander der USS Enterprise, wusste es schon damals: Es kommt einfach auf die richtige Wortwahl an. Einfach…

So ziemlich jeder von uns ist schon einmal verzweifelt im Bürostuhl versunken weil es irgendwie nicht so richtig „flutschen“ mag. Beim Texten. Kein Problem, wenn man sich seine Spätzle mit Soß nicht mit redaktioneller Schöpfungsarbeit verdienen muss. Blöd allerdings, wenn davon der Erfolg eines Produkts, Dienstleistung oder der ganzen Unternehmung abhängt.

Doch nicht verzagen, Firnkes fragen! Fir… was? Michael Firnkes! Kennste nicht?
„Michael Firnkes ist Autor, Consultant und hauptberuflicher Blogger aus Leidenschaft“. Richtig gehört. Der Mann verdient mit dem, in Deutschland immer noch etwas belächeltem und nur im Ansatz wahrgenommenem, Medium „Weblog“ (kurz: Blog [das]) sein täglich Brot. Sein wohl erfolgreichstes Blog findest du hier.

Und ganz nebenbei ist er auch noch ein wirklich sympathischer Mensch der einem Blogging-Newcomer wie mir einfach so mirnichtsdirnichts sein neuestes Buch „Professionelle Webtexte – Handbuch für Selbstständige und Unternehmer“ zur Verfügung gestellt hat. An dieser Stelle deshalb: Danke, Michael!

Und da geteilte Spätzle ja bekanntlich doppelte Spätzle sind, möchte ich den 341 Seiten starken Ratgeber gerne im Rahmen dieser Vorstellung verlosen. Mehr dazu weiter unten. Jetzt erstmal einen Blick ins Buch.

Content ist King! Erzähl, was ist drin?

Ich öffne also vergangenen Freitag das ersehnte Päckchen und schon in der ersten Sekunde hat das Buch bei mir einen Stein im Brett. Denn mit Printausgabe erhält man hier gleichzeitig das E-Book als kostenlosen Download. Gerade Bücher zum Thema Onlinemarketing lese ich besonders gern auf meinem iPad 3 Tablet-Computer. Warum? Sieht cooler aus.

Spaß. Bei Sachbüchern spielt für mich die Haptik eines „echten“ Buches persönlich keine Rolle. Hier muss ganz klar die Funktionalität eines E-Books hervorgehoben werden: Viel Lektüre auf wenig Platz, erleichtertes Nachschlagen dank Suchfunktion und vor allem die Möglichkeit Verweise in Form von Hyperlinks direkt aufrufen zu können.

Okay, zurück zum Thema. Für wen ist „Professionelle Webtexte“ nun interessant und was erhält man für knapp 30 Steine? Die Antwort ist recht simpel: Das Buch eignet sich für jeden der in irgendeiner Art und Weise für die Texte auf einem Online-Medium verantwortlich ist, ob Blogger, Social Media Manager oder Betreiber einer klassischen Website. „Soso, weder Fisch noch Fleisch, hmm?“, höre ich euch sagen…

Nach anfänglicher Skepsis muss ich jedoch überraschenderweise eingestehen, dass ihm das „Allen-irgendwie-gerecht-werden“ ziemlich gut gelingt. Michael Firnkes schafft es beispielsweise, dass auch ich als Blogger meine Schlüsse und Erkenntnisse aus einem Praxisbeispiel anhand eines Online-Shops ziehen kann. Der Blick auf andere Formate lenkt nicht ab oder stört – vielmehr merkt man, dass es hier aus Text-Perspektive mehr Gemeinsamkeiten als erwartet gibt.

Um euch einen schnellen Überblick über die behandelten Themen zu geben werfen wir der Einfachheit halber einen Blick auf die Gliederung:

  1. Professionelle Webtexte – warum?
  2. Webtexte schreiben (Theorie)
  3. Webtexte schreiben (Praxis)
  4. Texte gestalten
  5. Text(er)-Strategien für Onlinemarketing und SEO
  6. Texterstellung effizient und kostengünstig outsourcen
  7. Praxisbeispiele zur Textoptimierung

Den Aufbau und vor allem die Gewichtung der Themen auf den insgesamt 341 Seiten empfinde ich als sehr ausgewogen. Gerade die vielen Tipps, Beispiele und Hinweise runden die vermittelte Theorie gut ab. Könnte man sicher trockener schreiben. Die Unterüberschrift „Handbuch für Selbstständige und Unternehmer“ trifft es daher recht gut, denn es ist tatsächlich mehr ein Handbuch und Praxis-Ratgeber als eine wissenschaftliche Arbeit.

Einziger Wehrmutstropfen aus meiner Sicht ist die geringe Anzahl an weiterführenden Links. Eine Linksammlung beispielsweise am Ende eines jeden Kapitels, wie es bei anderen Büchern im Onlinemarketing gebräuchlich ist, sucht man leider vergebens.

Mein Fazit

Blog-Profi Michael Firnkes

Autor und Blog-Profi Michael Firnkes

Michael Firnkes vermittelt in „Professionelle Webtexte – Handbuch für Selbstständige und Unternehmer“ leicht verständlich und vor allem sehr angenehm zu lesen, auf was es beim Texten im Internet ankommt. Das Handbuch macht zwar alleine noch lang keinen Pavel zum Anton, aber es handelt sich hier um ein Praxishandbuch durch und durch, was ich jedem Online-Texter nur wärmstens empfehlen kann.

Jetzt zur Verlosung: Unter allen Teilnehmern verlose ich ein Exemplar des Ratgebers. Auf Wunsch auch handsigniert. Von mir. 😉

Alles was du dazu tun musst, ist einen Kommentar hier im Artikel zu hinterlassen in dem du auf möglichst charmante Art und Weise schilderst, warum gerade du das Buch dringend benötigst!

Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 21.11.2012. (Rechtsweg ausgeschlossen)

Ab sofort ist „Professionelle Webtexte“ von Michael Firnkes natürlich auch im spätzlemitsoß.de Shop erhältlich. Steht im selben Regal wie sein „Blog Boosting“. Einfach mal reinschauen. 😉

Das könnte dir auch gefallen:

Christian

Kurz zu mir: Als Social Media Community Manager der Firmengruppe Liebherr betreue ich die verschiedenen Firmen-Auftritte auf Facebook, Twitter, Instagram, Google+ und YouTube. Daneben blogge ich hier über Social Media Marketing, Online Marketing und sonstigen digitalen Schabernack.

Kommentare (38) Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank für die Erwähnung und die Rezension! Dein erfrischender und sehr schöner Schreibstil ist eigentlich der beste Praxisbeweis dafür, was einen erfolgreichen Webtext ausmacht.. Von daher brauchst du das Buch eigentlich gar nicht mehr 😉

    Dir weiterhin viel Erfolg!

    Antworten

    • Hallo Michael,
      danke. Balsam für meine junge Bloggerseele…
      Übrigens netter Versuch das Buch wieder zurückzubekommen, sorry, hab ich durchschaut. 😉

      Merci!

      Antworten

  2. Ich hab die Verlosung auf Twitter entdeckt: Da mach ich doch gleich mal mit! Wir bloggen zu zweit und machen eigentlich alles nach der „learning by doing“ Methode. Nachdem ich Blog Boosting gelesen habe hatten wir aber ein ganztägiges Inspirations-Brainstorming-neue-Ideen-overload-Gespräch und haben unsere Seite noch mal mit ganz anderen Augen angeschaut. Das können unsere Texte auch gebrauchen und deswegen würde ich gerne gewinnen!
    Vielen Dank für die Rezension und viele Grüsse,
    Jutta

    Antworten

  3. Eigentlich brauche ich das Buch nicht wirklich, weil mein Blog seit dem Jahr 2005 ständig steigende Besucherzahlen verzeichnet – meine Texte können also nicht ganz schlecht sein.

    Andererseits will ich mich auch verbessern. Und das Schreiben habe ich nirgends gelernt, sondern mit der Zeit so entwickelt. Und es interessiert mich, wie ein Fachmann das Thema mit dem Schreiben fürs Internet sieht und was ich dafür konkret übernehmen könnte.

    Nur wieso ein Schwabe behauptet, dass geteilte Spätzle doppelte Spätzle sein sollen, will mir nicht eingehen.
    Danke für die Rezension, die zum Lesen des Buches verführt.

    Antworten

  4. Hallo Christian,

    schöne Rezension – sehr lebendig geschrieben. Ich texte meist Texte, die gesprochen werden (in Videos), aber bis dahin gibt es einiges schriftliches zu vermitteln – da käme mir eine „Alround Schützenhilfe, die die Gemeinsamkeiten von unterschiedlichsten Textformaten aufzeigt, gerade recht.

    Vor allem für meine VideoGutMach-Coaching – Begleitunterlagen wäre es sehr hilfreich.

    Danke und Gruß
    Markus

    Antworten

  5. Ich bin ehrlich. Bis vor zwei Wochen hatte ich mit Social Media nichts am Hut. Dann habe ich allerdings ein Seminar zu selbigem Thema besucht. Aus Interesse, und weil ich dachte, als freie PR-Beraterin sollte ich mich in dem Bereich etwas auskennen. Und – bumm – nun bin ich mittendrin in der (für mich) neuen Welt. Ich twittere, und poste und blogge was das Zeug hält. Es sind erste, tappsige Versuche. Meine Blog-Beiträge sind noch privat – meine ungelenken Stolpereien soll noch niemand sehen. Witzig ist: Je aktiver ich bin, desto mehr Spaß habe ich an der Sache. Und die will ich jetzt richtig machen. Für mich. Und meine Kunden. Ein wenig Hilfe wäre prima – am liebsten von Herrn Firnkes. Wenn’s sein muss auch handsigniert.
    Auch ich danke für die Rezension und sende schöne Grüße
    Wiebke

    Antworten

  6. Ich habe heute jetzt über das Buch auf Xing gelesen. Ich arbeite im Bereich Online Marketing / Social media und obwohl ich Sprachwissenschaft studiert habe, tue ich mich oft schwer, Texte im Web zu erfassen. Ich führe außerdem gerade einen Relaunch meiner Webseite auf, das Layout steht fest, ich brauche eigentlich nur noch die Texte.
    Gerne würde ich das Buch gewinnen, da es eine große Hilfe zum Erfassen dieser und weiteren Texte für mich wäre.

    Vielen Dank für die Rezension,
    Beste Grüße,
    Adela

    Antworten

  7. Netter Beitrag Chris! Als Social Media Manager ist dieses Buch natürlich ein Muss für mich. Besonders scharf bin ich ja allerdings auf die handsignierte Ausgabe – die ist Spätzle wert!

    Antworten

  8. Hallo,
    seit einigen Monaten arbeite ich bei der Aktionsgruppe „Kinder in Not“ e.V. in Windhagen. Im Gegensatz zu vielen anderen Hilfsorganisation geben wir die bei uns eingehenden Spenden zu 100 % an unsere 25 Hilfsprojekte in Indien, Brasilien und auf den Philippinen weiter. Dies ist möglich, weil alle wirklich notwendigen Verwaltungskosten von einem einzigen Spender getragen werden. Da wir diesen natürlich nicht über Gebühr belasten können und wollen fehlt uns das Geld für professionelle Agenturen oder Fortbildung unserer eigenen Mitarbeiter. Mit dem Buch könnten wir uns sicherlich noch so einiges selbst beibringen und professioneller an das Texten im Internet herangehen. Denn von unserem Erfolg hängen die Schicksale von vielen Menschen ab.
    Herzliche Grüße aus dem Westerwald
    Claudia

    Antworten

  9. Immer wieder suche ich nach neuen Ideen für abwechslungsreiche Texte die mich beruflich und privat weiterbringen. Das Buch scheint vielversprechend und würde mir für den geplanten Jobwechsel sicher den Rücken stärken. Gerne würde ich es gewinnen und freue mich riesig über eine positive Nachricht.
    Beste Grüße
    Claudia Effmert

    Antworten

  10. Ich texte viel, offline und online, beruflich und privat. Für zwei völlig unterschiedliche Produkte (1. Personaldienstleistung 2. Dienstleistungen für Foto, Film und Kunst). Mich interessiert was ich noch rausholen kann, neben den etablierten Wortwendungen und Satzgebilden. Daher brauche ich das Buch. Und wenn ich es nicht gewinne: Dann kauf ichs mir halt :)

    Promo für meine Projekte spare ich mir an dieser Stelle!

    Viele Grüße in meine alte Wahlheimat!

    Antworten

  11. Tolle Rezension, macht richtig neugierig!
    Ich blogge schon seit einer Weile, das Schreiben selbst war schon als Kind mein Steckenpferd. Allerdings stelle ich immer wieder fest, dass es manchmal an Effektivität fehlt und ich viel mehr aus meiner Zeit (und wahrscheinlich auch aus meinen Texten) rausholen könnte.
    Und jetzt, wo ich gerade an einem neuen, eigenen Projekt arbeite, bei dem es ums Kochen geht, da käme mir das Buch gerade recht, um auch mein Rezept für Spätzle mit Soß ins rechte Licht zu rücken und so zu texten, dass den Lesern schon bei den ersten Worten das Wasser im Mund zusammenläuft und sie unbedingt selbst einmal das schwäbische Nationalessen ausprobieren wollen. Beim Kochen ist es nämlich ein bisschen wie beim Texten: Wenn man sich mal traut loszulegen, dann ist es gar nicht so schwer und mit dem richtigen Know How gelingt jedes Rezept.

    Antworten

  12. Die Rezension und die Kommentare zu lesen ist ja allein schon ein Gewinn. Wenn’s dann auch noch das Buch wird ist’s quasi wie Schweinsbraten mit Knödl.

    Antworten

  13. Schreiben, schreiben, schreiben – immer nur schreiben. Keine Ahnung, was ich da schreibe. Keine Ahnung, was ich damit sagen will. Keine Ahnung, warum ich das mache … – Das muss ein Ende haben! Ich möchte endlich wissen, wie ich schreiben muss, damit ich verstehe, was ich zu sagen habe.
    😉

    Antworten

  14. Ich brauche das Buch unbedingt, weil ich schon seit über einem Jahr auf meinem Blog Webtexte veröffentliche die alles andere als professionell sind. Mit diesem Buch könnte ich lernen professionelle Texte zu schreiben, dann müsste mir mein Blog nichtmehr ganz so peinlich sein. Würde mir also richtig weiterhelfen.

    Antworten

  15. als Blondchen kann ich dringend diese Buch gebrauchen. Mir fehlen oft die Worte und mich richtig und fachgerecht auszudrücken, macht mir Probleme

    Antworten

  16. Ich bin seit kurzem Bloggerin und nicht so richtig zufrieden mit mir selber. Ich habe vor allem noch nicht den rechten Mittelweg gefunden zwischen informativ und trotzdem realtiv kurz & prägnant, man will seinen Leser ja auch im Idealfall nicht in Grund und Boden langweilen.

    Ein wenig professionelle Hilfe täte also hier und da mal gut, um auf einen grünen Zweig zu gelangen bei der Leserschaft :-)

    Antworten

  17. Sooo meine Lieben!

    Der/die/das Gewinner/in wurde gezogen und per Mail benachrichtigt.
    Herzlichen Glückwunsch nochmal an dieser Stelle und viel Spaß & Erfolg mit dem Buch.

    An alle anderen: Vielen Dank für’s Mitmachen und nicht verzagen:
    Schon nächste Woche gibt es wieder was seeehr leckeres abzustauben… im wahrsten Sinne des Wortes :)

    Mehr wird nicht verraten!

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
    Christian

    Antworten

  18. Pingback: Best Practice: Kekswerkstatt.de (Tübingen) | spätzlemitsoß.de Social Media Marketing Blog aus der Region Oberschwaben, Schwaben und Allgäu

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.