Serie: Recruiting im Social Web – Vorschau

Vorschau: Recruiting im Social Web

Es kocht und brodelt gewaltig in meiner Spätzlesküche. Nachdem die ersten 2 Wochen des Blogs gut angelaufen sind und einige Kinderkrankheiten beseitigt wurden möchte ich mich vorweg für das durchweg positive Feedback bedanken. Das schmeckt :)
Sie sind natürlich weiterhin herzlichst eingeladen Ihre Meinung und Beiträge über einen Kommentar oder einen der bekannten Kanäle direkt an mich zu adressieren. Ich bin Ihnen dafür sehr dankbar.

„SCHWÄTZ IT! Was geits zum Essa??“Auf Spätzlemitsoß.de wird angerichtet

Einverstanden. Als nächstes darf ich Ihnen etwas ganz Besonderes servieren – ein 3-Gänge-Menu vom Allerfeinsten.
Die dreiteilige Serie zum Thema Recruitment im Social Web. Denn gerade für kleine und mittelständische Unternehmen aus dem B2B (Business-To-Business) bietet Social Media meist nur begrenzte Möglichkeiten, was z.B.  die Endkundenkommunikation und die Absatzförderung durch das Social Web anbelangt.

Doch gerade für diese Unternehmen, welche vermutlich stärker als je zuvor um gut qualifizierte Arbeitskräften kämpfen, kann Social Media im Rahmen der Personalbeschaffung wahre Wunder wirken.

Im Aperitif werden wir uns das Thema grundlegend zu Gemüte führen. Dabei geht es um die unterschiedlichen Grade in welchen die verantwortlichen Personaler Social Media nutzen können. Wird lediglich „Employer Branding“ betrieben, neue potentielle Mitarbeiter angesprochen oder werden die Sozialen Medien gar komplett in den Personalbeschaffungsprozess miteinbezogen?

Zum Hauptgang richte ich dann ein Best-Practice Beispiel aus Biberach an der Riss an.
Die Kaltenbach & Voigt GmbH, Hersteller von medizinischen Geräten für die Dentalbranche und somit B2B-Spieler, betreibt als erstes Biberacher Unternehmen seit geraumer Zeit eine Facebook-Fanpage auf welcher die Abteilung Aus- und Weiterbildung gezielt mit ihren potenziellen neuen Azubis und Studenten in den Dialog geht.

Abgerundet wird das Festmahl dann vom Dessert: Sie dürfen sich auf ein Interview mit Iris Fürst-Ludwig, Leiterin der KaVo Aus- und Weiterbildung, freuen. Hier wird Sie Rede und Antwort rund um das genannte Projekt stehen und uns von der Idee, über die Entstehung bis hin zum Status Quo berichten. Auf keinen Fall verpassen!

Wem jetzt schon beim Anblick der Menü-Karte das Wasser im Mund zusammenläuft, dem kann ich nur wärmstens empfehlen einen der Spätzlemitsoß.de-Kanäle zu abonnieren (Twitter, Facebook, RSS-Feed) um keinen Artikel dieser spannenden und hoffentlich aufschlussreichen Serie zu verpassen.

Ich freu mich auf jeden Fall schon wie ein Spätzle drauf!

Mit freundlichem Gruß aus der Küche,

Ihr Christian Mehler

Das könnte dir auch gefallen:

Christian

Kurz zu mir: Als Social Media Community Manager der Firmengruppe Liebherr betreue ich die verschiedenen Firmen-Auftritte auf Facebook, Twitter, Instagram, Google+ und YouTube. Daneben blogge ich hier über Social Media Marketing, Online Marketing und sonstigen digitalen Schabernack.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.