Viral oder voll daneben? Die Eltern-Kampagne der DHBW

Youtube Kanal DHBW

In Zeiten des hart umkämpften Arbeitsmarkts buhlen schon längst nicht nur Unternehmen um die Gunst der Sprösslinge. Auch Bildungseinrichtungen müssen ihr Angebot bestmöglich vermarkten, damit sie auch in Zukunft ihre Hörsäle voll bekommen.

So auch die Duale Hochschule Baden-Württemberg (kurz: DHBW), an welcher ich, quel surprise, auch eingeschrieben bin und um deren Social Media Aktivität es im Folgenden geht: Weiterlesen

Recruiting im Social Web (3/4): Best-Practice

Header der KaVo Ausbildungs-Fanpage

Gang 1 („Employer Branding“) und 2 („Die 3 Stufen“) wurden serviert und ich hoffe Ihnen hat es bis hier hin geschmeckt. Wie? Sie haben einen Gang verpasst? Na, dann aber schleunigst auf einen der Links geklickt und nachschöpfen.
Denn wie sagt die Mama immer so schön: „I koch doch it fünf mol!“

Für alle anderen geht es direkt weiter mit einem wahren Gaumenschmauss zum Thema Personalbeschaffung im Web 2.0. Es ist angerichtet. Weiterlesen

Recruiting im Social Web (1/4): Employer Branding

uncle-sam_400

Der Arbeitsmarkt wandelt sich von einem Angebots- zu einem Nachfragemarkt, auf dem die potentiellen Mitarbeiter die Regeln bestimmen“ – dieses Zitat des Rewe-Vorstandsvorsitzenden Alain Caparros trifft die aktuelle Entwicklung ins Mark. (Quelle: FAZ.net)

Bei den sogenannten „Young Potentials“, den Verantwortungsträgern von morgen, klafft die Schere zwischen Angebot und Nachfrage immer weiter auf. Gerade in unserem schönen „Ländle“, also Oberschwaben, Schwaben und Allgäu sehen sich Personalverantwortliche vor 3 maßgeblichen Problemen: Weiterlesen

Serie: Recruiting im Social Web – Vorschau

Vorschau: Recruiting im Social Web

Es kocht und brodelt gewaltig in meiner Spätzlesküche. Nachdem die ersten 2 Wochen des Blogs gut angelaufen sind und einige Kinderkrankheiten beseitigt wurden möchte ich mich vorweg für das durchweg positive Feedback bedanken. Das schmeckt :)
Sie sind natürlich weiterhin herzlichst eingeladen Ihre Meinung und Beiträge über einen Kommentar oder einen der bekannten Kanäle direkt an mich zu adressieren. Ich bin Ihnen dafür sehr dankbar.

„SCHWÄTZ IT! Was geits zum Essa??“Weiterlesen